Zielgruppe

Zielgruppe sind grundsätzlich alle Schülerinnen und Schüler in Augsburg, jedoch bietet sich der offene Betrieb vorrangig für die Jugendlichen aus den umliegenden Schulen an. Die Jugendlichen kommen hauptsächlich von der St. Georg Mittelschule und zu einem kleineren Teil von der Agnes-Bernauer-Realschule sowie den umliegenden Berufsschulen. Die Altersspanne liegt hauptsächlich zwischen 10 — 16 Jahren, das Verhältnis zwischen Mädchen und Jungen ist ausgeglichen. Im Café Schülertreff spiegelt sich außerdem die multikulturelle Lebenssituation in der Stadt Augsburg wider. Mit ca. 80% sind Jugendliche mit Migrationshintergrund in dieser Einrichtung vertreten, ca. 30 Nationalitäten können gezählt werden! Die Jugendlichen bringen in diesem Zusammenhang ihre jugendtypischen Probleme und Wünsche mit, so sind z.B. die Themen Liebe, Freundschaften, Sexualität, Schule, Zukunft, Familie, Style, etc. sehr wichtig unter den Besuchern. Aber natürlich gibt es auch Jugendliche, die aufgrund unterschiedlicher Hintergründe verhaltensauffällig sind, sei es in Form von Aggressivität, hoher Gewaltbereitschaft, niedrigen Frustrationsgrenzen, Problemen in der Schule und/oder zuhause, etc.

Ziele

Im Rahmen der offenen Jugendarbeit möchte das Café Schülertreff in erster Linie ein offener Treffpunkt sein, der die Möglichkeiten zu freiwilliger und unverbindlicher Kommunikation bietet. Nach den Grundsätzen des lebensweltorientierten Ansatzes will das Café Schülertreff in den Jugendlichen Fãhigkeiten wecken, unterstützen und weiterentwickeln. Diese Fähigkeiten sind Grundlage für ein selbstbestimmtes Handeln in einer demokratischen Gesellschaft. Ziele wie Persönlichkeitsentwicklung, eigenverantwortliches Handeln, Solidarität, Verantwortungsbewusstsein, Einübung sozialen Verhaltens werden im Café Schülertreff durch die Arbeitsweise im offenen Betrieb und durch die schulpolitische Arbeit umgesetzt. Weiterhin besteht die Notwendigkeit den Jugendlichen ein Werteverständnis im Bereich Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Religionen zu vermitteln.

//